goethe-grundschule-neuenhagen.de

Herzlich willkommen auf unserer Webseite

... Allen Schulanfin erzliches Willkommen an der Goethe-Grundschule...
GoetheWir möchten Schülern sowie Eltern eine informative Plattform über Inhalte, Probleme und Ereignisse der Goethe-Grundschule Neuenhagen bei Berlin bieten.
Seit 1949 trägt unsere Schule den Namen des großen deutschen Dichters. Wir sind stolz darauf und verehren ihn.
Symbole und Zitate seines Schaffens begleiten Sie auf unseren Seiten.

Viele Generationen unseres Ortes haben diese Schule besucht.
Und so ist es heute möglich, dass Schüler sagen,
...mein Vater, mein Opa und Uropa sind hier auch zur Schule gegangen...

Unser altes "Haus 1"

Haus 1Hier in dieser alten Dorfschule  wurden bis 1992 die Schüler der Klassenstufe eins bis vier unterrichtet.
Jetzt wird dieses Gebäude, die ARCHE, vom Internationalen Bund bewirtschaftet.
Die ARCHE ist sowohl Ausbildungsstätte benachteiligter Jugendlicher als auch Freizeithaus und ein äußerst beliebter Treffpunkt für die Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste von Neuenhagen und aus der gesamten Region Berlin und Brandenburg.
Mehr zur Geschichte unserer Schule gibts hier.

Das Ginkgo-Blatt in unserem Banner

Mit seinen Bäumen hat Goethe wie mit Menschenwesen verkehrt, denn ihre "stille, reine, leidenlose Vegetation" hat ihm in vielen schweren Lebensstunden Erbauung und Trost gegeben. Ein  Baum erregte die besondere Aufmerksamkeit Goethes - der Ginkgobaum. Goethe hatte eine innige Verbindung zu Marianne von Willemer. Als er sie  traf, brach er ein Blatt ab und erklärte ihr die merkwürdige Bildung des in sich geteilten Blattes. An diese Begebenheit knüpft auch ein berühmtes Liebesgedicht an.

Das Kuratorium Baum des Jahres erklärt den Ginkgo biloba zum "Baum des Jahrtausends"

Die Unempfindlichkeit gegen Umweltschadstoffe macht den Ginkgo heute zu einem beliebten Straßenbaum in vielen Großstädten, ob in New York oder Berlin.

Er ist auch Mahnmal für Frieden und Umweltschutz.




Zitat:

"Wir lernen nur von denen, die wir lieben."
(Johann Wolfgang von Goethe)